Hungen (sha). Bei einem Arbeitsunfall in einer Hungener Großmolkerei sind zwei Mitarbeiter am 16. Februar schwer verletzt worden. Die beiden Männer - ... erlitten bei Arbeiten in einem Palettenlager Kohlenmonoxid-Vergiftungen und mussten mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser gebracht werden. Weil für ihre Behandlung Druckkammern nötig sind, werden sie nach Aachen oder Leipzig geflogen.

Wie es zu der deutlich erhöhten Kohlenmonoxid-Konzentration kam, darüber kann bisher nur spekuliert werden. ...  Am Donnerstagnachmittag war ein Großaufgebot von rund 30 Rettungskräften vor Ort. Das Umweltschutzkommissariat ermittelt. Medienberichte, wonach sogar vier Arbeiter verletzt wurden, wies die Polizei zurück.

Quelle: S.Hanak/Gießener Allgemeine Zeitung